CleverPegOnTour.ch

Kontiki und Paulchen sind auch dabei

Zurück in Europa

Zurueck in Europa (2)

Von Tampa geht’s via Boston (Massachusetts, USA), nach Reijkjavik (Island) und dann nach Brüssel (Belgien). Unsere Reise geht mit grossen Schritten dem Ende entgegen.

 

Zurueck in Europa (1)

Auf dem Flughafen in Brüssel packen wir unsere Kisten aus und bauen aus den Einzelteilen wieder zwei Velos. Das letzte Mal auf dieser Reise.

 

Zurueck in Europa (2)

Die Strassen sind wieder zweispurig und vom einen Dorf ins nächste sind es ein paar Kilometer. Wir sind zurück in Europa.

 

Zurueck in Europa (3)

Historische Bauwerke wo man hinsieht.

 

Zurueck in Europa (4)

Der Triumpbogen des Jubelparks.

 

Zurueck in Europa (5)

Grosse Kirchen gibt es in Belgien…

 

Zurueck in Europa (6)

… und auch in Köln, Deutschland. Richtig: Wir haben etwas abgekürzt und den Zug genommen! Denn wir haben eine Überraschung geplant.

 

Zurueck in Europa (6a)

Unser Freund Mäge (rechts im Bild) hat Geburtstag. Wir überraschten ihn mit einem Happy Birthday-Ständli in Köln. Die Überraschung ist geglückt, Mäge konnte es kaum fassen, dass wir in „echt“ da sind!

 

Zurueck in Europa (7)

Die Uferpromenade in Köln.

 

Zurueck in Europa (8)

Entlang des Rheins und der Mosel fahren wir nach Cochem, Deutschland

 

Zurueck in Europa (9)

Viele Winzerdörfer säumen den Weg entlang der Mosel.

 

Zurueck in Europa (10)

Wir treffen Sibils Mutter, die in Cochem mit dem Ämtler-Car in den Ferien ist. Spontan durften wir im Planwagen mitfahren und den feinen Wein degustieren.

 

Zurueck in Europa (11)

Vom Weinberg aus kann man…

 

Zurueck in Europa (13)

… eine herrliche Aussicht auf Zell an der Mosel geniessen.

 

Zurueck in Europa (14)

Auch wer Burgen und Schlösser mag, kommt hier nicht zu kurz.

 

Zurueck in Europa (15)

Die Zeller Schwarze Katz. Der Sage nach wussten Händler nach einer Weinprobe nicht, welches Fass sie nun kaufen sollten. Da kam eine schwarze Katz, sprang auf das eine Fass und verteidigte es. So entschied man sich für dieses. Der Wein verkaufte sich sehr gut und so nannte man den Wein aus dieser Region „Zeller Schwarze Katz“.

 

Zurueck in Europa (16)

Eine weitere Stadt an der Mosel: Bernkastel-Kues.

 

Zurueck in Europa (17)

Hier lässt es sich sehr gut Velofahren! Der Mosel-Radweg hat sich für uns in der Bestenliste der schönsten Flussradwege ganz oben platziert.

 

Zurueck in Europa (18)

Es grünt so grün…Weinreben säumen den Moselradweg.

 

Zurueck in Europa (19)

… Schleusen, wie hier in Detzem,…

 

Zurueck in Europa (20)

… und auch Kirchen, wie der Dom zu Trier,…

 

Zurueck in Europa (21)

… das kurfürstliche Palais

 

Zurueck in Europa (22)

… oder ein Amphitheater aus der Zeit der Römer.

 

Zurueck in Europa (23)

Dieses Graffiti erinnert uns an den Film „Kill Bill„. Wie auch immer, es sieht phantastisch aus.

 

Zurueck in Europa (24)

Entlang der Mosel fahren wir auch in Luxemburg und wir kommen durch den kleinen Ort „Schengen“. Dieser Ort gab dem „Schengener Abkommen“ seinen Namen, da an diesen Gestaden das Abkommen unterzeichnet wurde.

 

Zurueck in Europa (25)

Ein Tag später sind wir auch schon in Frankreich. Sehr dominant springen die vier Kühltürme vom Kernkraftwerk Cattenom ins Blickfeld.

Die Schweiz stimmt am 27. November über einen geordneten Atomausstieg ab.

 

Zurueck in Europa (26)

Auf dem Camping in Thionville (Frankreich) konnte man sich im liebevoll gestalteten Garten bedienen. Es gibt allerlei frische Salate und Kräuter.

 

Zurueck in Europa (27)

In Thionville wollten wir unsere Velos in den Zug verladen und etwas abkürzen, damit wir rechtzeitig in Basel ankommen. Da aber auch um 10:00 Uhr der Billettschalter noch nicht offen hatte, entschlossen wir uns, wieder umzukehren und in Deutschland den Zug zu nehmen.

 

Zurueck in Europa (28)

Wir fahren also wieder zurück nach Deutschland. Der Radweg entlang der Mosel ist auch in der anderen Richtung superschön.

 

Zurueck in Europa (29)

Wir treffen einen Radfahrer, der sich einen Wohnwagen gebaut hat. Die scheinbar anfangs gute Idee erwies sich jedoch als etwas unpraktikabel, da es auf Radwegen ab und zu mal wieder Verengungen oder auch Pfosten gibt, wo man nicht durchkommt.

 

 

 

Zurueck in Europa (30)

Wir sind wieder zurück in Trier. Ein Relikt aus dem zweiten Weltkrieg: Der Hochbunker von Trier.

 

Zurueck in Europa (31)

Die Altstadt von Trier mit den malerischen Bauten.

 

Zurueck in Europa (32)

Die Porta Nigra ist das besterhaltendste Stadttor aus der Zeit der Römer. Am frühen Morgen hatten wir dieses Wahrzeichen für uns.

 

Zurueck in Europa (33)

Auf schönen Radwegen geht es Richtung Schweizer Grenze.

 

Zurueck in Europa (34)

Und dann passiert’s: Eine schräg verlaufende Bahnschiene wird Sibil drei Kilometer vor der Schweizer Grenze zum Verhängnis. Zum Glück ist die Verletzung nicht gravierend. Mit einem Gips zu Hause ankommen wäre nicht schön… 😉

 

Translate »